Endlich ist er da, der grosse Tag auf den das Brautpaar schon seit langem gewartet und sich intensiv damit auseinandergesetzt hat. Die Freude ist gross und die Nervosität wächst. Damit die Hochzeit sowohl dem Paar wie auch den Gästen noch lange in guter Erinnerung bleibt, hier ein paar Tipps, wie Pannen vermieden werden können:

Eine Woche vor der Hochzeit nochmals alle Dienstleister kontaktieren. Die Reservationen respektive Bestellungen werden meist Monate im Voraus vorgenommen. In der Zwischenzeit hat man dann oft keinen Kontakt mehr, deshalb lohnt es sich, eine Woche vor der Hochzeit nochmals nachzufragen und zu prüfen, ob alles wie vereinbart umgesetzt, beziehungsweise geliefert wird.

Vielleicht haben Sie auch für den Apéro eine Schön- und Schlecht-Wetter-Variante. Melden Sie dem Restaurant oder Catering-Unternehmen 2-3 Tage vor dem Anlass, welche Variante Sie wählen.

Damit Sie Ihren Hochzeitstag in vollen Zügen geniessen können und sich um keine organisatorischen Details kümmern müssen, empfehlen wir Ihnen, entweder jemanden aus Ihrem erweiterten Bekanntenkreis mit der Rolle des Tätschmeisters zu betrauen oder alternativ einen professionellen Hochzeitsplaner zu buchen. Ganz wichtig: Trauzeugen und Tätschmeister sind zwei unterschiedliche Funktionen! Die Trauzeugen sind meist enge Freunde oder Familienangehörige und jeweils vor allem um das emotionale Wohl der Brautleute besorgt (Händchen halten, mitweinen, Mut machen), zudem sollen auch sie den Tag zusammen mit dem Hochzeitspaar geniessen können. Der Tätschmeister hingegen ist zwingend ein Organisationstalent, kümmert sich um die Einhaltung des Zeitplans, ist Ihnen und der Gesellschaft immer einen Schritt voraus, informiert die Gäste über den weiteren Tagesverlauf und sorgt für einen reibungslosen Ablauf am Hochzeitstag.

Bitten Sie Ihren Tätschmeister, am Hochzeitstag folgendes zu prüfen:

    • Den Weg zur Kirche und zur Lokalität abfahren und auf Baustellen prüfen. Allfällige Wartezeiten einrechnen.
    • prüfen ob die Ringe und der Trauschein dabei sind
    • Notfallset mitnehmen (zweites paar Strümpfe, Pflaster, Ersatzknöpfe, Schere und Faden, Aspirin, Traubenzucker, etc.)
    • Ist die Kirche nach Wunsch dekoriert?
    • Ist der Apéro bereit?
    • Stimmt die Tischeinteilung für das Abendessen?

Wenn die Funktionen des Tätschmeisters und des Trauzeugen vermischt werden, dann leidet entweder die Organisation, oder aber Sie haben ein super organisiertes Fest, an dem Ihr bester Freund / Ihre beste Freundin dauernd herumrennt und kaum Zeit für Sie hat…

Sollten Sie sich für einen Hochzeitsplaner entscheiden, freuen wir uns, Sie bei den Vorbereitungen und am Hochzeitstag zu begleiten und für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen!

Dream-Time Hochzeitsplanung

www.dream-time.ch / info@dream-time.ch

Telefon 043 399 04 09 / Mobil 076 558 04 22

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.