Verliebt, verlobt und bald verheiratet? Sie heiraten nächstes Jahr und haben kein spezielles Wunschdatum? Dann haben Sie die Qual der Wahl, denn jede Jahreszeit hat ihren eigenenCharme und bestimmte Vorteile den anderen Saisons gegenüber. Es muss nicht immer Sommer sprich Hochsaison sein. Auch Frühling, Herbst und Winter eignen sich für wunderschöne Hochzeiten. Wählt man ein Datum ausserhalb der Hochsaison sind sogar meistens die beliebten Hochzeitslocations noch buchbar (oder wenigstens nicht über ein Jahr im Voraus ausgebucht).

Stellen Sie sich Ihre Hochzeit an einem sonnigen Herbsttag vor und die vielen Farben der Bäume. Auch wenn Herbst häufig Nebel bedeutet: eine Trauung in einer Kirche oder auf einem Schloss mit Aussicht auf die Nebelfelder kann dem Fest einen mystischen,romantischen Touch geben.Wie wärs mit einer Schneehochzeit im Winter, mit Kerzen und Glühwein, Sonne, im Schneesteckenden Fackeln, einer Eisbar, einem Outdoor‐Apéro an der frischen Luft mit kuscheligenDecken und wärmendem Feuer? In der Kutsche zum Standesamt oder zur Kirche fahren, an einem strahlenden Wintertag ‐ Winter‐ und Schneefans kommen bei einer Winterhochzeit auf jeden Fall voll auf Ihre Kosten. Tipp: schneesicher sollte der Ort dann aber schon sein;Schneematsch ist ein Stimmungskiller…Schwebt Ihnen eher eine Hochzeit bei schönem Wetter, frischer Luft und den ersten wärmenden Sonnenstrahlen vor, dann ist der Frühling die perfekte Jahreszeit für Ihren grossen Tag. Die Blumenpracht, die Blüten, die grünen Wiesen, eine angenehme Wärme…die männlichen Gäste in ihren Anzügen werden Ihnen sehr dankbar sein. Wenn Sie sich „trotzdem“ für eine Sommerhochzeit entscheiden sollten, besteht die Möglichkeit, eine aussergewöhnliche Abend‐ oder Nachttrauung im Freien zu wählen. Aber auch ein Brunch auf einer blühenden Sommerwiese, eine Trauung am Wasser oder das Dessertbuffet draussen im Park können Ihr Fest der Liebe zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.In der Theorie mag ja alles bestens klingen, etwas Glück sollte jedoch auch mitspielen, und es ist gut, die Wetterfee auf seiner Seite haben. Wenn es an Ihrem Hochzeitstag wirklich regnen sollte (was in der Schweiz leider zu jeder Jahreszeit der Fall sein kann…), immer an die italienische Weisheit denken „Sposa bagnata ‐ sposa fortunata!“. Nasse Braut ‐ glückliche Braut!

Eure Weddingplanerin Sandra Stauffer-Hess

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.